Stachelbeer-Tarte

Beliebteste Rezepte

Genieße die Stachelbeer-Tarte am besten leicht warm oder bei Zimmertemperatur!

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + Backzeit

Zutaten (für 4 Personen):

Zutaten für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter (kalt, in Stückchen)
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 250 g Stachelbeeren
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Speisestärke

Zutaten für den Guss:

  • 100 ml Sahne
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Teig vorbereiten:

    • Das Mehl mit der kalten Butter, dem Zucker, dem Ei und einer Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
    • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    Füllung vorbereiten:

      • Die Stachelbeeren waschen und putzen.
      • Die Stachelbeeren mit dem Puderzucker und der Speisestärke vermischen, sodass die Beeren gleichmäßig bedeckt sind.

      Tarte formen:

        • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
        • Eine Tarteform (ca. 24 cm Durchmesser) einfetten und den Teig hineinlegen, dabei einen Rand hochziehen.
        • Die Stachelbeeren gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen.

        Guss zubereiten:

          • Die Sahne mit dem Ei und dem Vanillezucker in einer Schüssel verquirlen.
          • Die Mischung gleichmäßig über die Stachelbeeren gießen.

          Backen:

            • Den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
            • Die Tarte im vorgeheizten Ofen etwa 35-40 Minuten backen, bis der Guss gestockt und die Tarte leicht gebräunt ist.

            Servieren:

              • Die Tarte aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
              • Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben.

              Tipps und Tricks:

              1. Teigverarbeitung: Rolle den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier aus, um zu verhindern, dass er klebt und sich leichter in die Form legen lässt.
              2. Füllung: Wenn die Stachelbeeren sehr sauer sind, kannst du etwas mehr Zucker zur Füllung hinzufügen, um die Süße anzupassen.

              Guten Appetit!

              - Advertisement -spot_img

              Das neue Essen & Kochen

              spot_img

              Neueste Rezepte

              - Advertisement -spot_img

              More Recipes Like This

              - Advertisement -spot_img